<

Lübbecke: 16-Jähriger zahlreicher Straftaten beschuldigt

Lübbecke/Porta Westfalica/Minden (mr/kpb). Ein erst 16-jähriger Mindener wird von der Polizei im Kreis Minden-Lübbecke beschuldigt, in den letzten Wochen in Wohnhäuser in Lübbecke und Porta Westfalica eingebrochen zu sein sowie ein Auto gestohlen und damit im Raum Gütersloh mehrmals ohne zu zahlen getankt zu haben. Außerdem lieferte der sich der von den Beamten als Intensivtäter eingestufte Jugendliche mit der Polizei in Dortmund eine Verfolgungsfahrt. Als Mittäter gilt ein ebenfalls polizeibekannter 17-jähriger Mindener.

Eine Streifenwagenbesatzung aus Porta Westfalica nahm den 16-Jährigen jetzt in dem gestohlenen Pkw sitzend am Kaiser-Wilhelm Denkmal fest. Im Kofferraum lagen noch Teile der Beute. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den 16-Jährigen und setzt diesen gegen Auflagen außer Vollzug.

Die Ermittler werfen dem Beschuldigten vor, am 17. März in ein Wohnhaus in Nettelstedt am Hasenkamp eingebrochen zu sein. Dabei wurde von den Hauseigentümer unbemerkt ein Fahrzeugschlüssel für einen Pkw der Marke Mini entwendet. Knapp 14 Tage später soll der Jugendliche dann wieder an dem Haus aufgetaucht sein, um in der Nacht den unter einem Carport abgestellten Mini zu stehlen. Mit diesem Fahrzeug fuhr er in der Folgezeit nach Porta Westfalica-Eisbergen. Bei dem dortigen Einbruch in ein unbewohntes Haus wurde der auffällige Wagen von Zeugen am Tatort gesehen. Nur zwei Tage später ereignete sich an der Lohfelder Straße im Ortsteil Lohfeld ein weiterer Wohnungseinbruch, bei dem Schmuck erbeutet wurde.

Anfang April, so die Feststellungen der Ermittler, tauchte dieser Wagen, besetzt mit zwei Jugendlichen, nachts in Dortmund auf. Als dieser anlässlich einer Verkehrskontrolle angehalten werden sollte, gab der Fahrer Gas und konnte entkommen. Allerdings wurde von dem 16-Jährigen im Raum Gütersloh ein Radarfoto geschossen, als er allein im Auto sitzend mit überhöhter Geschwindigkeit durch eine Messstelle fuhr. Auf dem Foto erkannten die heimischen Ermittler den ihnen gut bekannten Jugendlichen umgehend.

Bei seiner Festnahme in Hausberge in der Nacht zu Donnerstag befand sich in seiner Begleitung ein 19-jähriger Mindener. Dieser dürfte nach derzeitigem Ermittlungsstand mit den Straften nicht in Verbindung stehen. Bei der Vernehmung räumte der 16-Jährige den Einbruch in Nettelstedt, den Diebstahl des Pkw sowie den zweifachen Tankbetrug in Gütersloh ein. Die Einbrüche in Eisbergen und Lohfeld bestritt er.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.