Minden: Eine Leichtverletzte bei Unfall

Minden(mr/kpb). Bei einem Unfall am Montagnachmittag verletzte sich die Beifahrerin eines beteiligten Fahrzeugs leicht. Grund: Ein Autofahrer wollte einen abbiegenden Wagen überholen, streifte ihn aber dabei.

Eine Renault-Fahrerin (20) befuhr gegen 17.30 Uhr die Lübbecker Straße stadtauswärts, als sie nach links auf ein Grundstück einbiegen wollte. Auf dem Beifahrersitz saß eine 28-jährige Mitfahrerin. Mitten im Abbiegevorgang versuchte ein 20-Jähriger mit seinem VW noch den Wagen links zu überholen. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der junge Mann fuhr zunächst weiter, kam aber kurze Zeit später zur Unfallstelle zurück. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge verletzte sich die Beifahrerin des Renault leicht.

An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des VW keinen Führerschein besaß. Dieser war im vor rund zwei Monaten entzogen worden.