Bad Oeynhausen: Geparkte Autos gerammt

Bad Oeynhausen (mr/kpb). Ein Autofahrer (28) aus Bad Salzuflen hat am Sonntagnachmittag mehrere geparkte Autos auf der Herforder Straße gerammt. Der Mann entfernt sich anschließend von der Unfallstellte, konnte später aber von der Polizei aufgegriffen werden. Da bei dem 28-Jährigen der Verdacht auf Drogeneinfluss bestand, wurde ihm auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein.

hf-boZeugen hatte die Polizei gegen 15.15 Uhr verständigt. Anschießende Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer zuvor auf der Herforder Straße in östlicher Richtung fuhr und aus zunächst unbekannten Gründen nach links von der Straße abkam. Er prallte mit seinem VW gegen zwei abgestellte Pkw und schob drei weitere dort stehende Autos gegeneinander. Insgesamt entstand so ein Schaden von knapp 20.000 Euro.

Zeugen sahen, wie der Fahrer ausstieg, einen kurzen Moment verweilte und sich dann zu Fuß entfernte. Eine Fahnung nach dem Flüchtigen brachte zunächst keinen Erfolg. Gegen 18 Uhr meldete sich dann eine Bad Oeynhausener Klinik und berichtete den Beamten von einer hilflosen Person. Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich heraus, dass es sich um den gesuchten Fahrer handelte.