Bad Oeynhausen: Fußgänger von Sattelzug erfasst

Bad Oeynhausen (mr/kpb).Beim Versuch trotz Rotlicht der Fußgängerampel die Kanalstraße zu überqueren, ist ein 58-jähriger Mann aus Bad Oeynhausen am Dienstagabend von einem Lkw erfasst und schwer verletzt worden. Ein alarmierter Notarzt kümmerte sich um den Verletzten und veranlasste dessen mit einem Rettungswagen ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden.

kanalstrasseUm kurz nach 21 Uhr beobachteten Zeugen, wie sich der Mann mit einem Hund der Fußgängerfurt an der Brunnenstraße näherte und obwohl für ihn die Ampel “Rot” zeigte, die Fahrbahn in Richtung Sielpark betrat. Der sich in diesem Moment aus Richtung der A 30 nähernde Fahrer (45) eines Sattelzuges versuchte noch vergeblich durch ein Brems- und Ausweichmanöver einen Zusammenprall mit dem plötzlich vor ihm auftauchenden Mann zu verhindern. Der Fußgänger wurde von dem tonnenschweren Fahrzeug erfasst und auf die Straße geschleudert.

Im Laufe der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 58-Jährige vermutlich alkoholisiert war. Im wurde auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Sein Hund überstand den Unfall unbeschadet. Das Tier war alleine nach Hause gelaufen. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus. Während der Unfallaufnahme musste die Kanalstraße in beide Richtungen für gut eine Stunde gesperrt werden.