<

Minden: Nachbarin sieht Einbrecher einsteigen

Polizei lobt Zeugin/Einbrecher flüchtet ohne Beute

Einer aufmerksamen Nachbarin ist es zu verdanken, dass ein Einbrecher am Freitagmorgen in Dützen ohne Beute flüchten musste.

Die Frau hatte den dunkel gekleideten Unbekannten dabei beobachtet, wie dieser zunächst vergeblich versuchte eine Tür an dem an der Kaufmannsbrede gelegenen Doppelhaus aufzuhebeln. Schließlich zertrümmerte der Einbrecher eine Fensterscheibe und stieg ein. Die von der Zeugin um kurz vor acht alarmierte Polizei umstellte daraufhin das Haus und durchsuchte die Räumlichkeiten.

Der circa 1,80 Meter große Einbrecher war zu diesem Zeitpunkt aber bereits verschwunden. Offenbar hatte er das Haus schnell wieder verlassen, da weder Schränke noch Schubladen geöffnet waren. Der Flüchtige trug auf dem Kopf eine schwarze Mütze mit einem auffällig gelben Emblem.

Wie die Beamten der Kriminalwache anschließend feststellten, hatten die Bewohner ihr Haus nur wenige Minuten vor dem Einbruch verlassen. Die Ermittler lobten das Verhalten der Nachbarin. Nur ihre Aufmerksamkeit und ihre sofortigen Alarmierung der Polizei über den Notruf 110 habe Schlimmeres verhindert, so die Einschätzung der Beamten. Dieses Beispiel zeige, dass die Meldung wichtiger und wertvoller Hinweise aus der Bevölkerung die Polizei im Kampf gegen Einbrecher entscheidend unterstützen könne, so die Polizei weiter.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.