<

Hüllhorst: Spielhalle überfallen – Aufsicht mit Messer bedroht

Hüllhorst(mr/kpb). Ein mit einem Schal maskierter und einem Messer bewaffneter Mann hat am späten Freitagabend eine Spielhalle an der Hauptstraße in Hüllhorst (Kreis Minden-Lübbecke) ausgeraubt. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Der circa 1,75 Meter große und etwa 25 Jahre alte Unbekannte entkam mit dem erbeuteten Geld in der Dunkelheit unerkannt. Ein Diensthund der Polizei verfolgte noch die Spur des Flüchtigen bis zum Gartenweg.

Ziel eines Überfalls wurde am Freitagabend der Spieltreff in Hüllhorst. Foto: Polizei
Ziel eines Überfalls wurde am Freitagabend der Spieltreff in Hüllhorst. Foto: Polizei

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei betrat der mit einem grünen Sweatshirt und einer Jeanshose bekleidete Unbekannte gegen 23 Uhr die Räumlichkeiten und forderte unter Vorhalt des Messer die 49-jährige Spielhallenaufsicht auf, ihm das Bargeld auszuhändigen. Der Räuber ließ sich die Geldscheine in einen von ihm mitgebrachten Stoffbeutel verstauen und flüchtete zu Fuß über die Straße Lienenkamp. Wie der Diensthund später feststellen konnte, setzte der Mann seine Flucht vermutlich an der Gesamtschule vorbei bis zur Schnathorster Straße fort. Am Verkehrskreisel vorbei ging es dann offenbar in den Gartenweg. Hier verlor sich schließlich die Spur des Gesuchten.

Zeugen, denen der Unbekannte vor oder nach der Tat – möglicherweise in Verbindung mit einem Fahrzeug – aufgefallen ist, werden gebeten sich bei den Ermittlern in Minden unter (0571) 88660 zu melden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.