<

Minden: Radfahrerin fährt vor Auto

Minden(mr/kpb). Schwere Verletzungen zog sich am Montagnachmittag eine junge Frau aus Minden zu, als sie ungeachtet des Fahrzeugverkehrs die Ringstraße überqueren wollte. Sie wurde zur Behandlung ins Klinikum Minden gebracht. Während der Unfallaufnahme kam es im Feierabendverkehr zu Behinderungen.

Gegen 16.08 Uhr befuhr die 17-Jährige mit ihrem Fahrrad aus Richtung Simeonsglacis kommend die Kuhlenstraße. Zur gleichen Zeit befuhr ein Toyota-Fahrer (26) die Ringstraße in nördliche Richtung. Als er sich mit seinem Wagen der Kuhlenstraße näherte, fuhr die Radfahrerin unvermittelt aus der selbigen von rechts kommend auf die Ringstraße, um diese zu queren. Somit kam es zur Kollision. Dabei zog sie sich die Verletzungen zu. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Ringstraße in Fahrtrichtung Norden für rund eine Stunde gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf rund 3.500 Euro taxiert.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.