<

Bad Oeynhausen: Polizei klärt Einbruchserie in Vereinsheim auf

Bad Oeynhausen(mr/kpb). In der Zeit zwischen Ende Januar und Mitte April suchte der Einbrecher sieben Mal das Vereinsheim des TuS Volmerdingsen heim. Dabei erbeutete er neben Elektronikartikel und Getränke auch einen geringen Betrag an Kleingeld.

Nach intensiven Ermittlungen kamen Beamte der Kriminalpolizei Bad Oeynhausen einem 22-Jährigen auf die Spur. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in der vergangenen Woche konnte bei ihm Diebesgut aufgefunden werden. Dem einschlägig polizeibekannten Oeynhauser erwartet nun eine weitere Anklage.

Ihren Anfang nahm die Serie im Januar. Hier hatte sich der Mann auf bisher ungeklärte Art und Weise Zugang zu dem Objekt verschafft. Hierbei entwendete er einen 40 Zoll großen Flachbildschirm.

Im Februar gab es zwei Einbrüche in das Vereinsheim. Wie bei allen anderen weiteren Taten wurde durch den Einbrecher jeweils ein Fenster des Gebäudes angegangen. Während es bei der ersten Tat lediglich zu einem Versuch kam, stahl er beim nächsten Einbruch einen geringen Bargeldbetrag.

Bei drei weiteren Taten im März stahl der Tatverdächtige einen Beamer, diverse Getränke sowie etwas Münzgeld. Über den insgesamt sechsten Einbruch konnten die ermittelnden Beamten Ende März erste Erkenntnisse über den Täter sammeln. Auf Grund der vorangegangenen Einbrüche hatte der Verein in dem Objekt eine Videokamera installiert.

Auch bei der bisher letzten Tat in der Nacht auf den 11. April erbeutete der 22-Jähige wieder “Flüssiges” sowie etwas Kleingeld.

Der Wert der gesamten Beute wird auf rund 1.500 Euro taxiert. Daneben entstanden dem Verein und der Stadt Bad Oeynhausen auch durch die Einbrüche verursachte Schäden am Gebäude.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.