Lübbecke: Radfahrer attackiert Taxi-Fahrer

Lübbecke(mr/kpb). In Gehlenbeck kam es am späten Mittwochvormittag zu einem Streit zwischen einem Rad- und Taxi-Fahrer. Dabei drückte der Radfahrer (70) sein Gefährt aktiv gegen den Droschkenfahrer, der sich dabei eine blutende Wunde an der Hand zuzog. Auch an dem Auto entstand geringer Sachschaden.

Der Taxi-Fahrer hatte gegen kurz vor 12 Uhr einen Fahrgast (30) von einer Wohnanschrift in der Straße Heekeweg abgeholt. Als er rückwärts vom Grundstück auf die Straße zurücksetzten wollte, nahm der den Radfahrer nicht wahr. Die im Fahrzeug sitzende Zeugin macht ihn aber auf Zweiradfahrer aufmerksam, so dass er sein Gefährt sofort abbremste. Auch der 70-Jährige brachte sein Rad rechtzeitig zum Stehen, trat dann aber noch einmal in die Pedale, und fuhr leicht in die Seite des Autos.

Als er daraufhin vom aussteigenden Taxi-Fahrer angesprochen wurde, hob er sein Rad und drückte es gegen den 41-Jährigen. Dabei zog er sich die Verletzung zu.