Minden: Einbrecherduo nach Zeugenhinweis festgenommen

Minden(mr/kpb). Mithilfe eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am späten Freitagabend zwei mutmaßliche Einbrecher festnehmen. Die beiden 21 Jahre alten Männer stammen aus Minden und Oelde.

Das Duo hatte sich am Abend auf ein Grundstück an der Karl-Pabst-Straße begeben und versucht mit einem Schraubenzieher ein Kellerfenster aufzubrechen. Eine Bewohnerin schlief zu dieser Zeit im Haus. Als bei dem Versuch das Fenster nach innen zu drücken, eine auf der Fensterbank stehende Flasche zu Bruch ging, flüchteten die Kriminellen zu Fuß. Durch das Klirren aufmerksam geworden, beobachtete ein Radfahrer die beiden Flüchtigen. Er alarmierte gegen 22.40 Uhr die Polizei und gab den Beamten eine Beschreibung der Männer.

Die Besatzung eines Streifenwagens entdeckte die Gesuchten wenig später an der Ecke Letelner Grund / Flußstraße und nahm sie fest. Zunächst stritten die Männer den Einbruchsversuch ab und gaben an, sie seien auf einem Spaziergang unterwegs. Da die markante Beschreibung des Zeugen keine Zweifel zuließ und zudem noch der Schraubenzieher in der Nähe gefunden wurde, mussten die 21-Jährigen die Nacht in einer Polizeizelle verbringen. Am Morgen gab einer der beiden Beschuldigten in seiner Vernehmung den Einbruchsversuch zu. Sein Komplize verweigerte hingegen die Aussage. Aufgrund fehlender Haftgründe musste das Duo in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt werden.