Minden-Lübbecke: Kriminelle locken mit Gewinnversprechen

Telefonbetrüger im Mühlenkreis aktiv

Kreis-Minden-Lübbecke(mr/kpb). Ältere Menschen werden häufig Opfer von Betrügern am Telefon. Aktuell treiben derartige Kriminelle ihr Unwesen im Kreis Minden-Lübbecke. Mit einer verlockend klingenden Gewinnversprechung werden die Angerufenen aufgefordert, Geschenk-Gutscheinkarten eines weltweit bekannten online Versandhauses zu kaufen. Auf diese Weise müssten vor Gewinnauszahlung fällige Notargebühren beglichen werden. Danach gaukeln die unbekannten Anrufer ihren Opfern vor, ihnen die Sicherheitscodes für die Gutscheine zu verraten. Erst dann sei eine Gewinnauszahlung möglich.

In einem Fall hatten auf Geheiß der Betrüger drei ältere Menschen in einem Supermarkt in Porta Westfalica Gutscheinkarten gekauft. Da sie sich aber nicht genau auskannten, erwarben sie einige Karten des Unternehmens im Wert von mehreren hundert Euro. Nachdem die Kriminellen sie zum Umtausch der Karten aufgefordert hatten, flog der Schwindel dank des aufmerksamen Personals des Supermarktes auf. Ein finanzieller Schaden für die Betroffenen konnte so rechtzeitig verhindert werden.

Die Polizei kennt eine solche Betrugsmasche und vermutet die Kriminellen im Ausland. Eine Auszahlung des Gewinns erfolgt nie. Die Beamten warnen vor diesen Trickbetrügern eindringlich.

Die Polizei rät: Schenken sie telefonischen Gewinnspielversprechen keinen Glauben – insbesondere wenn die Einlösung des Gewinns an Bedingungen geknüpft ist. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Bei echten Gewinnen müssen Sie kein Geld im Voraus überweisen. Geben Sie telefonisch keine persönlichen Daten preis.