Minden: Tag der Gesundheitsberufe der Akademie für Gesundheitsberufe

Jubiläen und Informationstag erfolgreich miteinander verbunden

Minden(mr/jw). Die Akademie für Gesundheitsberufe in Minden öffnete ihre Türen und die Besucher strömten, um sich zu informieren. Anlass des Tages der Gesundheitsberufe waren drei Jubiläen: 5 Jahre Akademie für Gesundheitsberufe, 25 Jahre Bestehen der Hebammenschule sowie 50 Jahre Schule für Medizinisch Technische Assistenz in der Laboratoriumsmedizin und der Radiologie (MTA-Schule).

Zogen eine positive Bilanz von fünf Jahren Akademie für Gesundheitsberufe: (v. l.) Christian Schultz, Diakonie Stiftung Salem gGmbH, Dr. Olaf Bornemeier, Vorstandsvorsitzender der Mühlenkreiskliniken, Martina Höfel, Leiterin Hebammenschule, Oliver Neuhaus, Direktor der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken, Jörg Nahrwold, Stellvertretender Direktor der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken, Gisela Herbasch, Leiterin der MTA-Schule, Ulrich Cirkel, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am JWK Minden und Ärztlicher Leiter der Hebammenschule. Foto: JWK
Zogen eine positive Bilanz von fünf Jahren Akademie für Gesundheitsberufe: (v. l.) Christian Schultz, Diakonie Stiftung Salem gGmbH, Dr. Olaf Bornemeier, Vorstandsvorsitzender der Mühlenkreiskliniken, Martina Höfel, Leiterin Hebammenschule, Oliver Neuhaus, Direktor der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken, Jörg Nahrwold, Stellvertretender Direktor der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken, Gisela Herbasch, Leiterin der MTA-Schule, Ulrich Cirkel, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am JWK Minden und Ärztlicher Leiter der Hebammenschule. Foto: JWK

In einem Festakt am Vormittag würdigten Vertreter der Schulen, des Kooperationspartners der Diakonie Stiftung Salem gGmbH und der Vorstand der Mühlenkreiskliniken die herausragenden Leistungen aller Einrichtungen, die hier unter einem Dach ein umfassendes Angebot zur Ausbildung in den Gesundheitsberufen anbieten.

Nach einem offiziellen Festakt öffnete sich die Akademie für alle Interessierten. Alle Fachschulen zeigten ihre Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote. In der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken werden derzeit etwa 400 Auszubildende in den Bereichen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Hebammen, Operationstechnische Assistenz, Diätassistenz, Medizinisch Technische Assistenz in der Laboratoriumsmedizin und Medizinisch Technische Assistenz in der Radiologie qualifiziert. Dazu kommen ca. 200 Auszubildende in den Bereichen Altenpflege, Altenpflegehilfe und Betreuungskraft nach § 87b SGBXI. Zudem können junge Menschen hier studieren.

Gemeinsam mit der FH Bielefeld bieten die Mühlenkreiskliniken einen Bachelorstudiengang in der Gesundheits- und Krankenpflege an. Begleitend zur Altenpflegeausbildung am Ev. Fachseminar können Auszubildende an der Fachhochschule der Diakonie (FHdD) in Bielefeld studieren. Hinzu kommen noch Weiterbildungsangebote im Bereich der Intensiv- und Anästhesiepflege, des Operationsdienstes, der Stroke-Unit, der Pflegeassistenz und Gerontopsychiatrie sowie der Praxisanleitung. Über 100 Kurse sind Teil des komplexen Fortbildungsprogramms der Akademie. Seit kurzem wird dies noch ergänzt durch die Kooperation mit den Rettungsdiensten im Kreis Minden-Lübbecke. In der Akademie für Gesundheitsberufe werden seit diesem Jahr alle Bediensteten im Rettungsdienst des Kreises Minden-Lübbecke fortgebildet. Am Tag der Gesundheitsberufe erwartete die Besucher ein breites Spektrum an Informationen und Mitmach-Angeboten. Es reichte vom Alterssimulator, über das Erleben einer simulierten Geburt bis hin zum Abseiltraining der Höhenrettungsgruppe.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.