Von Minden in die Welt

Minden (mr/fhb). Am Freitag, 27. November, wurden auf dem Campus Minden der Fachhochschule (FH) Bielefeld 157 Absolventinnen und Absolventen aus sieben Studiengängen verabschiedet. Darunter waren neben den Absolventen aus den Studiengängen des Bauwesens auch ehemalige Informatikstudierende. Dekan Professor Dr. Oliver Wetter begrüßte die Absolventen, von denen viele mit ihrer Familie angereist waren: „Seien Sie stolz auf sich, Sie haben hier viel geleistet.

Die beste Absolventin des Masterstudiengangs Integrales Bauen, Jessica Limper, mit Architekturprofessor Bernd Niebuhr. Foto: FH Bielefeld
Die beste Absolventin des Masterstudiengangs Integrales Bauen, Jessica Limper, mit Architekturprofessor Bernd Niebuhr. Foto: FH Bielefeld

Professor Dr. Uwe Weitkemper, Professor Dr. Gerald Ebel, Professor Bernd Niebuhr und Professor Dr. Christoph Thiel verabschiedeten ihre ehemaligen Studierenden persönlich. Die jeweils Besten eines Studiengangs erhielten als besondere Auszeichnung hochwertige Fachbücher, die von der Fördergesellschaft der FH Bielefeld finanziert werden. Deren Sprecher Jens Plenge warb bei den ehemaligen Studierenden für eine Mitgliedschaft in dem Verein, um den Kontakt zur FH zu halten.
Im Studiengang Architektur hat Sebastian Patzelt die beste Abschlusnote erzielt, im Bauingenieurwesen ist Helene Friesen Jahrgangsbeste. Marietta Knop ist die beste Absolventin des Bachelors Projektmanagement Bau, Kevin Häseker ist der Beste im Studiengang Projektmanagement Infrastruktur/Logistik. Leonid Martens hat im Bachelor Informatik die beste Note erzielt und Dominic Sudy ist der Beste im Master Informatik.
Jessica Limper ist Jahrgangsbeste im Masterstudiengang Integrales Bauen. Zusammen mit einer Kommilitonin hat sie ihre Masterarbeit über den „Neubau der DFB-Akademie in Frankfurt am Main geschrieben. Architekturprofessor Bernd Niebuhr ließ in seiner Laudatio für Jessica Limper die WM-Tore einschleißlich des Sieg-Treffers von Mario Götze Revue passieren.

„Der Entwurf für die DFB-Akademie orientiert sich an einem im Schuss verformten Ball. Es ist eine bemerkenswerte Arbeit geworden.
Niebuhr weiter: „Bei der Erstsemesterbegrüßung schauen wir Professoren zunächst in unbekannte Gesichter. Heute verabschieden wir viele vertraute Menschen. Früher hat man sich unter Architekten geduzt. Das tun wir hier zwar nicht, aber bei vielen Kontakten ist es doch ein gefühltes „Du“ geworden.

Informatikprofessor Christoph Thiel gab den Ehemaligen mit auf den Weg, selbstbewusst für das Studium in Minden zu werben: „Minden ist nicht die Welt, aber wenn Sie in die Welt hinausgehen, werden Sie mit dem, was Sie hier gelernt haben, Erfolg haben.

Absolventenzahlen:
Bachelor Architektur: 14 Absolventinnen und Absolventen
Bachelor Bauingenieurwesen: 32
Bachelor Projektmanagement Bau: 20
Bachelor Projektmanagement Infrastruktur/Logistik: 17
Bachelor Informatik: 39
Master Integrales Bauen: 30
Master Informatik: 5
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.