Minden: 23-jähriger Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Auf frischer Tat konnte in der Nacht von Montag auf Dienstag an der Wilhelmstraße ein Einbrecher festgenommen werden.


Call & Surf Basic

Minden. Auf frischer Tat konnte in der Nacht von Montag auf Dienstag an der Wilhelmstraße ein Einbrecher festgenommen werden.
Der Täter schlug zunächst gegen 23.15 Uhr die Scheibe der Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Wilhelmstraße auf. Durch das Geräusch wurde ein Zeuge auf den Einbruch in das unbewohnte Haus -die Eigentümer sind im Urlaub- aufmerksam. Er sah eine Person, die mit einer Taschenlampe durch das Haus leuchtete.
Der Einbrecher schien jedoch bemerkt zu haben, dass er beobachtet wurde. Noch vor Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten floh er ohne Beute vom Tatort.
Die Beamten fahndeten zunächst erfolglos nach dem Mann, dann sicherten sie die Scheibe durch Herunterlassen des Rollladens.
Gegen 01.10 Uhr kehrte der Täter zum Tatort zurück. Er hebelte den Rollladen hoch und stieg ins Haus ein. Hier konnte der 23-Jährige im Treppenhaus durch die wiederum von aufmerksamen Zeugen alarmierten Beamten festgenommen werden.
Dem alkoholisierten Mann wurde eine Blutprobe entnommen, nach erster Vernehmung wurde er am Dienstagmittag wieder entlassen. Ein von ihm der ersten Tat bezichtigter Bekannter hatte -so das Ermittlungsergebnis- nichts mit den Einbrüchen zu tun. Der 23-Jährige wird für beide Taten wegen Einbruchs belangt.