Espelkamp: Autofahrer mit Rettungsschere befreit



www.cyberport.de

Espelkamp. Schwere Verletzungen zog sich am Montagvormittag ein 19-jähriger Autofahrer bei einem Glatteisunfall auf der Alsweder Landstraße in Espelkamp zu. Die Feuerwehr musste den jungen Mann mit Hilfe einer Rettungsschere aus dem Wrack befreien, nachdem sein Wagen mit der Fahrerseite gegen einen Baum geprallt war.

Nach Angaben der Polizei war der Mann gegen 10.30 Uhr auf der Kreisstraße von Espelkamp kommend in westlicher Richtung unterwegs. Außerhalb der geschlossenen Ortschaft, hier ist höchstens Tempo 70 erlaubt, verlor der 19-Jährige auf der völlig geradeaus verlaufenden Straße auf eisglatter Fahrbahn plötzlich die Kontrolle. Der Pkw, ein Opel, kam ins Schleudern und stieß gegen einen Baum.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten anschließend ins Krankenhaus nach Lübbecke. Für die Dauer der Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme blieb die Alsweder Landstraße komplett gesperrt. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzkräften sowie mehreren Fahrzeugen zum Unfallort ausgerückt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 4.000 Euro


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.