Zeugenaufruf war erfolgreich, Täterin gestellt!

Rahden, Lübbecke, Hüllhorst: Am Mittwoch bat die Minden-Lübbecker Polizei in der örtlichen Presse um Zeugenhinweise nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Kirchlengern. Gesucht wurde nach einer jüngeren Frau mit langen blonden Haaren und einem schwarzen VW-Polo, der mit Schleifen geschmückt war. Ein Tatzeuge beobachtete die Frau beim Verstauen der Einbruchsbeute in das Auto.

Ein aufmerksamer Zeitungsleser aus Rahden gab den entscheidenen Tipp, der schließlich zur Festnahme der Täterin führte.

Nachdem er am Mittwoch die Meldung in seiner Tageszeitung gelesen hatte, meldete er sich gegen 13.40 Uhr bei der Polizei. Vor seinem Wohnhaus in der Rahdener Innenstadt stand der schwarze Polo geparkt, rot-weiße Schleifenbänder schmückten auch am Mittwoch -fast eine Woche nach der Tat- noch immer das Auto. Die Fahrerin hatte er auch gesehen: eine blonde jüngere Frau.

Die alarmierten Polizeibeamten legten sich auf die Lauer und warteten ca. 30 Minuten, bis die Täterin nach Erledigung ihrer Einkäufe zum Auto zurückkehrte.

Die 20-jährige Rahdenerin leugtete zwar die Tat, bei einer Fahrzeug- und Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten jedoch die gestohlene Uhrensammlung, ein Geschenk der verstorbenen Eltern des Einbruchsopfers, sowie auch die entwendeten Laptops.

Gegen die 20-Jährige und ihren gleichaltrigen Lebensgefährten wird jetzt wegen Einbruchs ermittelt. Ob das Duo für weitere Straftaten infrage kommt, muss noch geklärt werden.

Die ermittelnden Kriminalbeamten bedanken sich auf diesem Weg nochmals ausdrücklich bei dem aufmerksamen Zeitungsleser. Ohne seinen entscheidenden Hinweis wäre der Fall sicherlich nicht so schnell geklärt worden!