Wohnungsbrand mit schwerstverletzter Person

Minden: Aus bis dato unbekannter Ursache geriet gegen 21.10 Uhr die Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses in Brand. Bei Löscharbeiten konnte die Feuerwehr einen schwerstverletzte 54-jährigen Mieter bergen. Der Verletzte wurde an Ort und Stelle notärztlich erstversorgt und anschließend dem Mindener Klinikum zugeführt. Er schwebt in akuter Lebensgefahr. 6 weitere Mitbewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig retten. Die Löscharbeiten waren gegen 22.00 Uhr beendet. Es entstand erheblicher Sachschaden. Polizeiliche Maßnahmen zur Feststellung der genauen Brandursache dauern an.