<

Mann stirbt nach Wohnhausbrand

Zwei weitere erwachsene Bewohner können sich rechtzeitig retten

Porta Westfalica/Kreis-Minden-Lübbecke: Ein Wohnhausbrand in Porta Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke) hat in der Nacht zu Mittwoch ein Todesopfer gefordert. Ein bei den Löscharbeiten leblos im Haus aufgefundener 70-jähriger Mann starb kurz nach seiner Einlieferung im Klinikum. Zwei weitere erwachsene Bewohner konnten sich noch rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit bringen.

Feuerwehr und Polizei wurden gegen 2.30 Uhr durch einen Notruf alarmiert. Als die Rettungskräfte am Rosenweg im Ortsteil Lerbeck eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl. Eine 30-jährige Frau sowie ein 35-jähriger Mann, sie schliefen im Obergeschoss, wurden durch die Brandgeräusche aufgeschreckt und flüchteten durch ein Fenster über das Garagendach ins Freie.

Im Laufe der Löscharbeiten und der Suche nach weiteren Personen entdeckte die Feuerwehr den leblosen Mann im Haus. Zwar konnte der Notarzt den 70-Jährigen noch am Einsatzort reanimieren, er starb jedoch wenig später im Johannes-Wesling-Klinikum in Minden.

Da die Brandstelle noch nicht von der Polizei betreten werden konnte, liegen derzeit noch keine Angaben zur Brandursache oder zur Schadenshöhe vor. Die Beamten gehen aber davon aus, dass sie ihre Untersuchungen im Laufe des Tages beginnen können.

——————————————————————
Atomstrom abschalten – Ökostrom für Minden-Lübbecke – MI|E Mindener Energie – Jetzt wechseln!
——————————————————————

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.