<

Finanzcrash: S&P droht mit weiterer Abstufung er USA

Finanzmärkte müssen bereit nächsten Schock verdauen/ USA droht weitere Absenkung der Kreditwürdigkeit

USA/Deutschland/Kreis-Minden-Lübbecke(mr). Kaum hat die Absenkung der Kreditwürdigkeit der USA auf A++ bereits die asiatischen Börsen durchgeschüttelt. Sie notierten alle im Minus und den europaischen Börsen droht eventuell ein “Schwarzer Montag”  kommt wieder eine neue Hiobsbotschaft.

John Chambers, Experte bei Standard & Poors, erklärte in einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender ABC, die Note A++ der USA sei zugleich mit einem negativen Ausblick versehen. Standard & Poors tendiere zu einer weiteren Ranking-Senkung in einem Zeitrahmen innerhalb der nächsten sechs bis vierundzwanzig Monate. Chamber bezifferte die Wahrscheinlichkeit dieser Maßnahme mit der Wahrscheinlichkeit von 1:3.

Die Lage ist außer Kontrolle geraten. Die Experten gehen von einer steigenden Inflation und dem Ausverkauf Amerikanischer Staatsanleihen aus.

Inzwischen bastelt Europa an Konzepten, in denen auch die EZB wieder Staatsanleihen ankaufen soll.

Der Politik werden dabei von den Bügern und Bürgerinnen immer schlechtere Noten ausgestellt. In einer Onlineumfrage der ARD Tagesschau glauben nur 21,5% der Teilnehmer, dass die Politik die Finanzmärkte nachhaltig steuern kann. 75% glauben das nicht.

Die Mindener-Rundschau wird sich in dieser Woche in einem Mindener-Rundschau Spezial mit den Auswirkungen der Börsenturbulenzen, dem USA Desaster, und einer drohenden Rezession und Wirtschaftskrise aus den Kreis-Minden-Lübbecke, die Städte und Kommunen und den Bürgern und Bürgerinnen im Mühlenkreis befassen.

 

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.