Bürger können mit Blumenzwiebeln Minden bunter machen

Minden. Der Anregung eines Bürgers folgend wollen Stadt und Städtische Betriebe (SBM) die Mindener Grünflächen im kommenden Frühjahr “bunter” machen. Ein Bürger hatte die Idee, dass Mindener Gartenbesitzer Blumenzwiebeln von Schneeglöckchen, Krokussen, Osterglocken und Tulpen spenden könnten, um damit städtische Flächen aufzuwerten. “Diesen Vorschlag zur Stadtbildverschönerung haben wir gerne aufgegriffen und mit dem Bereich Grünflächen der Städtischen Betriebe abgesprochen”, berichtet Vera Schmidt, im Zentralen Steuerungsdienst für Bürgerschaftliches Engagement zuständig.

Bei den Städtischen Betrieben wurden bereits einige Blumenzwiebeln abgegeben. Anfang November ist eine große gemeinsame Pflanzaktion geplant. „Wir würden uns jedoch freuen, wenn sich noch weitere Bürgerinnen und Bürger an der Aktion beteiligen“, so Jürgen Meyer vom Bereich Grünflächen der SBM. Noch bis Ende Oktober können die Zwiebeln abgegeben werden. Sie sollten möglichst nach Art – Narzisse, Tulpe, Krokus – sortiert werden. Ansprechpartner hierfür ist Jürgen Meyer, Telefon 0571 89 932, e-Mail j.meyer@minden.de.

Um Mindener Bürgerinnen und Bürger zu bürgerschaftlichem Engagement für ein schöneres Erscheinungsbild der Stadt zu ermuntern, hat die Stadt vor einem Jahr die Aktion “Ich tue etwas für meine Stadt” ins Leben gerufen. Auch “Gärtnern vor der eigenen Haustür” ist dabei erwünscht. Interessierte können für eine städtische Fläche Grünflächenpate oder für einen Baum Baumpate werden. Ansprechpartner hierfür ist ebenfalls Jürgen Meyer von den SBM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.