Zwei Verletzte nach Unfall in Rahden

Rahden. Eine schwer- und eine leichtverletzte Person sowie ein Schaden von rund 10.000 Euro. Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagmorgen in Rahden auf der Kreuzung Diepholzer Straße (B 239) und der Dieklage.

Ein 19-jähriger Autofahrer aus Rahden war gegen 6.50 Uhr mit seinem Seat auf der Dieklage unterwegs und wollte die Diepholzer Straße geradeaus überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit dem VW eines 42-Jährigen aus Wagenfeld, der auf der Bundesstraße in südliche Richtung fuhr.

Durch die Wucht der Kollision schleudert der VW von der Straße und kam auf einer Wiese zum Stehen. Der 42-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Der Seat blieb zwar auf der Straße stehen, da dessen Fahrertür sich aber nicht mehr öffnen ließ, musste die Feuerwehr ihn aus seinem Auto befreien. Während der 19-Jährige leichte Verletzungen erlitt, blieb sein Beifahrer unverletzt.

Zwei Rettungswagen brachten die Verletzten ins Krankenhaus nach Rahden. Neben der Feuerwehr war auch ein Notarzt zur Unfallstelle geeilt. Beide Autos waren stark demoliert und mussten abgeschleppt werden.