Resolute Nachbarin verwehrt falschen Stadtmitarbeiter Zutritt

Espelkamp(mr). Am Dienstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, sprach ein unbekannter Mann eine ältere Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Straße Am Hügel im Treppenhaus an. Er erklärte, von der Stadt Espelkamp beauftragt zu sein und Jugendliche oder Kinder zu vermitteln, die für Senioren Einkäufe tätigen.

Zufällig kam eine resolute 62-jährige Mitbewohnerin hinzu und fragte den Verdächtigen nach seinem Ausweis. Den wollte er nicht vorzeigen.

Erst nach mehrmaliger energischer Aufforderung verließ der Mann das Haus. Die 62-Jährige meldete den Vorfall der Polizei, nachdem sie sich bei der Stadtverwaltung Espelkamp erkundigt hatte. Den Beamten war eine solche Erlaubnis natürlich nicht bekannt.
Der Mann ist ca. 25 Jahre alt und von schlanker Statur, hat helle, kurze Haare und war mit Blue Jeans und dunkler Jacke bekleidet.