Minden: Festnahme eines Tankstellen-Einbrecher-Trios

Mínden, Neuruppin, Brandenburg(mr/kpb). In einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Neuruppin wurden am heutigen Morgen in Minden (Nordrhein-Westfalen) drei mutmaßliche Tankstelleneinbrecher im Alter von 23 bis 27 Jahren auf frischer Tat festgenommen.

Die Kripo der Polizeidirektion Nord ermittelt gegen das Trio aus Berlin seit Oktober 2010 wegen einer Serie von so genannten Blitzeinbrüchen im Land Brandenburg und z.T. darüber hinaus. Insgesamt besteht der Verdacht, dass die Tatverdächtigen bisher mindestens zehn Einbrüche in Tankstellen begangen haben.

Aktuellster Fall war der Einbruch vom vergangenen Wochenende in Neustadt (Dosse); siehe folgende Meldung v. 13.11.11 2011/11/90 OPR Zigaretten gestohlen Neustadt (Dosse) – Auf Zigaretten hatten es Unbekannte abgesehen, die in der Nacht zum Sonntag in eine Tankstelle einbrachen. Die Einbrecher hatten eine Scheibe zerstört, um in das Innere des Gebäudes zu gelangen. Von dort verschwanden sie mit einer noch unbekannten Menge an Glimmstängeln. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und leitete Ermittlungen zu den Dieben ein.

Gestohlen wurden i.d.R. vor allem Tabakwaren, aber z.T. auch Alkoholika und anderes. Der geschätzte Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Anlässlich eines erneuten Einbruchsversuchs in eine Tankstelle an der Lübbecker Straße in Minden konnten zunächst zwei Tatverdächtige am heutigen Morgen gegen 02.30 Uhr durch Spezialeinsatzkräfte des Landes Brandenburg festgenommen werden, der dritte wurde nach intensiven Fahndungsmaßnahmen mit Unterstützung der Mindener Polizei und insbesondere eines Mindener Diensthundes gegen 08.00 Uhr im Stadtgebiet gestellt.

Gegenwärtig werden die Tatverdächtigen nach Neuruppin überführt bzw. zu den Einbrüchen befragt.

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin als Verfahren führende Behörde beabsichtigt, für die 26- und 27-jährigen Tatverdächtigen einen Antrag auf Erlass von Haftbefehlen zu stellen und sie morgen zuständigkeitshalber hier in Neuruppin dem Haftrichter vorzuführen.

Die Ermittlungen der Kripo der PD Nord dauern -auch gegen den dritten 23-jährigen Tatverdächtigen- an.

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin als Verfahren führende Behörde beabsichtigt, für die 23-, 26- und 27-jährigen Tatverdächtigen einen Antrag auf Erlass von Haftbefehlen zu stellen und sie morgen zuständigkeitshalber hier in Neuruppin dem Haftrichter vorzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.