Zwei Verletzte bei 10 Glatteisunfällen

Kreis-Minden-Lübbecke(mr/kpb). Am Freitag, gegen 07:30 Uhr, befuhr eine 34-jährige Espelkamperin mit ihrem VW die Tonnenheider Straße in Fahrtrichtung L 770. In Höhe der Diekerorter Straße geriet der Wagen auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern. Er rutschte von der Fahrbahn in einen ca. 2 Meter tiefer liegenden Graben und landete auf einem Acker. Durch den harten Aufprall verletzte sich die Fahrerin leicht. An ihrem Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Ein zweiter Unfall mit einer Verletzten ereignete sich gegen 07:45 Uhr in Stemwede-Twiehausen. Eine 19-jährige Lübbeckerin befuhr mit ihrem VW die Twiehauser Straße in nördlicher Richtung. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve rutschte der Wagen von der eisglatten Fahrbahn in den östlichen Straßengraben. Dabei verletzte sich die junge Frau leicht. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 2.000 Euro.

Auf Grund von sich plötzlich bildender Eisglätte verzeichnete die Polizeileitstelle zwischen 07:00 Uhr und 09:00 Uhr insgesamt 10 Unfälle im gesamten Kreisgebiet, die mit Ausnahme der beiden hier beschriebenen allesamt glimpflich – also ohne Verletzungen – ausgingen.