<

Das historische Minden bei Touristen immer beliebter

Foto: Minden-Marketing

Minden(mr/sm), Die Minden Marketing GmbH (MMG) verzeichnet auch 2011 weiterhin steigende Nachfrage nach den touristischen Angeboten der Weserstadt. „Die Erfolgskontrolle für das Jahr 2011, bei der wir Besucherzahlen, Beratungsleistung und die Akzeptanz der touristischen Angebote analysieren, fällt erneut erfreulich aus“ bilanzieren Tourismusexpertin Mirjana Lenz und MMG-Geschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander die Ergebnisse. Dabei zahlten sich besonders auch der Einsatz für die Präsentation Mindens auf Messen und im Internet, kundenorientierte Angebote und hochwertige Werbematerialen für Minden in Druckform und online aus. „Besonders auch die erlebnisorientierten touristischen Angebote im Rahmen des EU-Projektes „Geschichte neu erleben in NRW-Minden 2011-2014“ haben“, so die Einschätzung Dr. Sanders, „dazu beigetragen, dass wir noch über dem hohen Vorjahresniveau liegen“. Auch die Akzeptanz der Marke Minden mit dem Slogan „min + din“ sei erfreulich.
 Touristische Zahlen

So konnte die MMG bei den Besucherzahlen in der Tourist Information mit 34.581 Beratungen in 2011 erneut eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr verbuchen. Hierbei konzentrierten sich die Besucherströme auf die Sommermonate. Die günstige Lage Mindens am Weserradweg lockte besonders auch zahlreiche Radwanderer in die historische Stadt.

Auch die telefonischen Anfragen spiegelten diesen positiven Trend wider. Mit 36.335  Anrufern in 2011 erhöhte sich die Nutzerfrequenz um fast 5 % gegenüber dem Vorjahr. Dabei seien die Kundenwünsche recht unterschiedlich, so Mirjana Lenz, von einfachen Erkundigungen nach dem Weg, nach Öffnungszeiten oder Preisen der touristischen Einrichtung in Minden bis hin zu umfangreichen Planungsanfragen für den Minden-Besuch ganzer Vereine reiche das Spektrum.

 

Zugunsten der e-Mail-Anfragen etwas zurückgegangen sind allerdings die postalischen Anfragen. Auch bei der Zimmervermittlung nutzten immer mehr Gäste den direkten Link über die MMG-homepage zu den angeschlossenen Hotels und Privatvermietern, was in den sich stetig verringernden Vermittlungszahlen in den letzten Jahren deutlich werde.

 

Bei den Tagesangeboten, die für den Kunden ein ganzes Paket mit Stadtführung, Schifffahrt und anderen Bausteinen bereit hält, konnte ein Zuwachs von etwas mehr als 30 Gruppen im Vergleich zum Vorjahr erreicht werden. Die Minden-Komplettangebote nahmen in 2011 insgesamt 6.184 Gäste in Anspruch, eine erfreuliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr von fast 28%.

 

Stadtführungen auf gutem Kurs

Auch das hohe Vorjahresniveau im Bereich der Stadtführungen konnte mit 7.951 Gästen  in 2011 um über 10% gesteigert werden. Dazu habe, so Mirjana Lenz, besonders das vielseitige Angebot an historischen Themenführungen beigetragen, die außer von Gästen von außerhalb auch von der Bevölkerung aus Minden und Umgebung sehr gut angenommen wurden. Die Segway-Touren gehören seit Sommer 2011 zu den gut nachgefragten Angeboten, die besonders auch das jüngere Publikum ansprechen. „Geschichte neu erleben“ heiße auch, historische Informationen mit neuen Medien und neuer Technik zu präsentieren, wie z.B. den Segways.

 

Die offenen Führungen am Wasserstraßenkreuz mit dem Schwerpunkt Neubau Weser-Schleuse seien ebenfalls sehr gut angenommen worden und mehrfach in TV und Funk vorgestellt worden.

 

Großes Interesse hätten die historischen Stadtführungen mit extra für Minden choreographierten Spielszenen aus der Stadtgeschichte gefunden. In 2011 sei es gelungen, damit besonders auch Busreiseunternehmen für Minden zu gewinnen. In 2012 sollen diese Minden-Erlebnisangebote ausgeweitet werden.

 

Alle Themenangebote sind in einem Flyer zusammengefasst, so dass die Gäste das breite Spektrum an Führungen auf einen Blick präsentiert bekommen.

Ein Dankeschön richtete MMG-Geschäftsführer, Dr. Jörg-Friedrich Sander, an alle touristischen Partner in Minden, die sich in die umfassende touristische Angebotsentwicklung eingebracht hätten. Besonders hob er die kompetente Arbeit der elf Gästeführerinnen und Gästeführer der MMG hervor, die den Besuchern die historische Weserstadt auch 2011 mit ausgesprochener Fachkenntnis und großem Engagement näher gebracht hätten.

 

„In der Tourist Information bieten wir den vollen Service von der touristischen Beratung bis zur Zimmervermittlung“ erläutert Mirjana Lenz, die auch die Messeeinsätze der MMG koordiniert. Das gewachsene Kundeninteresse führt sie auch auf die kontinuierliche Präsenz Mindens über viele Jahre hinweg bei den großen Tourismusmessen zurück, auf denen die MMG gemeinsam mit dem Mühlenkreis und dem Teutoburger Wald Tourismus wirbt.

 

Minden auf der größten Tourismusmesse der Welt

In diesem Jahr hat die MMG erstmalig eine Partnerschaft mit Tourismus NRW  geschlossen. Gemeinsam wird Anfang März bei der größten Tourismusmesse der Welt, der ITB in Berlin am NRW-Stand für das historische Minden geworben. Ermöglicht durch das EU-Projekt ist Minden gemeinsam mit Tourismus NRW in der Zeit vom 07.-11. März 2012 erstmalig auf der ITB dabei. Dort präsentieren sich an den Fachmessebesuchertagen vom 07.-09.03.12 über 180 Länder mit rund 11.000 Ausstellern, Reiseveranstaltern, Reisebüros sowie Direkt- und Wiederverkäufer. Am Samstag und Sonntag haben dann die „Endkunden“  Gelegenheit, die Weltleitmesse der Reisebranche kennenzulernen. Im vergangenen Jahr waren 170.000 Besucher auf der ITB, davon 110.000 Fachbesucher.

 

Zuvor präsentiert sich Minden jedoch gemeinsam mit dem Teutoburger Wald Tourismus, zugehörig zu der OWL Marketing GmbH, auf der Messe „Reisen Hamburg“, die vom 08.-12.02.2012 stattfindet. Laut der Befragungsstatistik der Reisen Hamburg zielen etwa 50 Prozent der Messebesucher auf Städtereiseangebote ab. Hier hat Minden, besonders im Hinblick auf die historischen Veranstaltungen in den Sommermonaten, unvergleichliche Wochenendpauschalen und Tagesprogramme im Angebot. In Hamburg präsentieren sich in diesem Jahr rund 1.000 Aussteller aus 80 Nationen. Über 70.000 Gäste haben die Messe 2011 besucht.

 

Mit dem Mühlenkreis wird die MMG in diesem Jahr u.a. auch die „Reise & Camping- Messe“ in Essen vom 22.-26.02.2012 bestreiten. Desweiteren sind Tageswerbeaktionen mit dem Mühlenkreisbus in Bremen, Hannover und Bielefeld vorgesehen. Der westfälische Hansetag folgt am 12.-13.05.2012 in Werne und der NRW-Tag in Detmold am 27.-28.05.2012. All diese Gelegenheiten sollen genutzt werden, um für das Projekt „Geschichte neu erleben in NRW- Minden 2011-2014“ zu werben.

 

Touristische Publikationen

Unter diesem Motto und der Überschrift „min + din“ hat die MMG Broschüren, Faltblätter und Verzeichnisse für die anstehenden Messeauftritte 2012 erstellt. Von der reich bebilderten Stadtbroschüre, Flyer zu Pauschalen und Stadtführungen bis hin zu Tagesangeboten, Unterkunftsverzeichnis und einem Stadtplan mit Routen für die Erkundung der historischen Stadt auf eigene Faust reicht das Spektrum der touristischen Printprodukte.

 

Online-Marketing als Dauerauftrag

„Noch gilt es, zweigleisig zu fahren“ erläutert Dr. Sander, während viele ältere Gäste verstärkt gedruckte Informationen nachfragten, orientiere sich die jüngere Generation zunehmend ausschließlich an Online-Informationen. So setze die MMG schon seit vielen Jahren auch auf ein gezieltes Online-Marketing. Frequenzanalysen der MMG-Internetseiten belegten die steigenden Nutzerzahlen und die erhöhte Verweildauer auf den Seiten.

 

Mit über 17 Mio. Zugriffen in 2011, über 2 Mio. Seitenzugriffen und über 460.000 Kundensitzungen sei eine sehr erfreuliche Frequenz der touristischen Minden-Webseiten zu verzeichnen. Mittlerweile liegen wir damit sogar leicht über den bislang einmaligen Spitzenwerten im Jubiläumsjahr 2009. Im Vergleich zum Vorjahr sei damit eine Steigerung von über 11% zu verzeichnen. Großes Interesse der Nutzer gelte dabei auch weiterhin dem zentralen Online-Veranstaltungskalender der MMG. Die Weiterentwicklung der Internetseiten sei deshalb  Dauerauftrag für das Stadtmarketing. Für die kompetente technische Unterstützung gelte den Agenturen Etageeins und Mediensalat großer Dank.

 

Minden-Präsenz in „social media“

Besonders reizvoll sei es, die historischen Erlebnisangebote Mindens über die neuen Medien zu bewerben. Einen wichtigen Ansatzpunkt für die MMG sieht der Geschäftsführer  bei der Präsenz der Minden-Angebote im social web. Hier bemühe man sich im Rahmen der personellen Möglichkeiten eine Präsenz Mindens bei facebook, youtube, twitter, flickr und anderen Online-Diensten sicherzustellen. Denn immer mehr Menschen orientierten sich bei ihrer Freizeit- und Urlaubsplanung weniger an Werbeversprechen, als vielmehr an dem, wie bisherige Nutzer über das Produkt urteilten.

 

Die Tourist-Information ist in der Domstraße 2, (im Gebäude der Deutschen Bank) untergebracht. Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9.00 bis18.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr. Weitere Informationen bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Tel. 0571-829 0659, Fax: 0571-829 0663, E-mail: info@mindenmarketing.de, www.mindenmarketing.de, www.minden-erleben.de, www.minden.de


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.