Stemwede: Alter Wohnwagen und Toilettenhäuschen angezündet

Stemwede-Oppendorf (mr/kpb)  Ein an einem Feld in Stemwede-Oppendorf abgestellter älterer Wohnwagen sowie ein Toilettenhäuschen sind am Dienstag in den frühen Morgenstunden in Flammen aufgegangen und völlig zerstört worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Gegen 5.50 Uhr entdeckte ein 52-jähriger Mann die Flammen, als er mit einigen Helfern nach einer Maifeier im rund 500 Meter entfernt aufgestellten Festzelt mit Aufräumarbeiten beschäftigt war. Er berichtete den Beamten, dass er als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam mit seinen Kameraden umgehend mit dem Löschfahrzeug und zur Brandstelle an der Straße Mühlheide gefahren sei. Auf der Anfahrt habe man dann festgestellt, dass ein rund 100 Meter entfernt aufgestelltes Toilettenhäuschen an einem Spargelfeld ebenfalls brannte. Da der Wohnwagen nur noch als Unterstand für Arbeiten auf einer Wiese diente, hatte er nach Angaben seines Besitzers praktisch keinen Wert mehr.

Die Polizei hofft, dass Besucher des nahen Maifestes Beobachtungen gemacht haben und bittet unter 0571-88660 um Hinweise.

Die verschmolzen Reste des Toilettenhäuschen in Stemwede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.