<

OWL: Immer mehr Menschen Alkohol- und Drogenabhängig

OWL/Bielefeld/Kreis-Minden-Lübbecke(mr). Leistungsdruck, gesellschaftlicher Umbruch und Perspektivlosigkeit und immer höherer Erwartungendruck lassen immer mehr Menschen zu Drogen greifen.

Absoluter Favorit unter den Drogen bleibt der Alkohol. Im Jahre 2010 sind knapp vierhundert Menschen infolge Drogenmissbrauchs in OWL gestorben. Vor allem junge Menschen sind betroffen.  Die Bielefelder Drogenberatung hat beobachtet, dass die Gruppe der Drogen-Konsument stetig wächst. Dabei handele es sich durchaus nicht nur um bestimmte Gruppen, die sechzehn bis neunundzwanzigjährigen Personen kämen aus allen Bevölkerungsschichten.

Auch im Kreis Gütersloh zeichne sich ein ähnliches Bild ab. Fast die Hälfte der Betroffenen sind junge Leute unter dreißig Jahren. Neben Alkohol erfreuen sich auch Marihuana, Kokain und Ecstasy bei den drogenabhängigen Menschen in der Region großer Beliebtheit.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.