Minden: Ausgezeichnete Ideenschmiede

Minden(mr). Die RK Rose+Krieger GmbH aus Minden gehört zu den 100 innovativsten Mittelständlern Deutschlands. Am 22. Juni 2012 nahm Geschäftsführer Hartmut Hoffmann in Friedrichshafen die Auszeichnung aus den Händen von Journalist und Fernseh-Moderator Ranga Yogeshwar entgegen.

Das Gütesiegel „Top 100“ bescheinigt RK Rose+Krieger exzellenten Erfindergeist, vorbildliche Innovationsprozesse und den erfolgreichen Brückenschlag von der Idee zum Markterfolg. Wie gewinnbringend es sein kann, langjährig gepflegte Verhaltensweisen zu ändern und neue Wege zu beschreiten, zeigt der Innovationsprozess bei RK Rose+Krieger. Der 1972 gegründete Hersteller von Komponenten und Systemlösungen für die Automatisierungstechnik krempelte 2010 im Zuge seiner
Innovationsstrategie das Geschäft vollständig um. War das Produktangebot früher eher unübersichtlich, findet sich der Kunde heute dank einer dreistufigen Produktvorstellung aus Leistungsübersicht, Auswahlhilfen und Hauptkatalogen schnell zurecht. Ein einfach aufgebautes, modulares System führt ihn in vier Schritten zum gewünschten Produkt.

Dabei steht stets die Anwendung im Mittelpunkt. Zur Innovationsstrategie des Mindener Antriebsspezialisten zählt auch die Antizipation zukünftiger Markttrends. Dazu entwickelt das Unternehmen mit seinen 209 Mitarbeitern am Standort Minden unabhängig von konkreten Kundenanforderungen Prototypen und stellt diese auf Messen aus.

Anhand der Befragung von Anwendern erfährt RK Rose+Krieger, wie viel Potenzial die Lösung bei einer Markteinführung hätte und wo noch Verbesserungspotenzial steckt. Hartmut Hoffmann freut sich über die Ehrung und hebt die Teamleistung hervor: „Das Gütesiegel empfinde ich als Auszeichnung für unsere Mitarbeiter. Ihre Begeisterung und Anstrengung sind unser Innovationsfaktor Nummer eins. Zugleich haben wir die richtigen Prozesse etabliert, damit sich diese Kreativität produktiv entfalten kann. Beides zusammen macht uns erfolgreich.“