Minden: Trickbetrüger überrumpeln Rentnerin auf offener Straße

Minden (mr/kpb).  Eine 82-jährige Frau aus Minden ist am Mittwoch Opfer dreier Trickbetrüger geworden. Ihr wurde eine wertvolle Goldkette gestohlen.

Die Rentnerin war nach einem Einkauf gegen 11.30 Uhr mit ihrem Rollator auf dem Heimweg, als auf der Lübbecker Straße plötzlich ein Auto neben ihr stoppte. Aus dem Fahrzeug heraus wurde sie von zwei unbekannten Männern, welche auf den Sitzen eine Karte ausgebreitet hatten, angesprochen und nach dem Weg gefragt. Noch bevor die 82-Jährige überhaupt antworten konnte, stieg vom Rücksitz eine südländisch wirkende Frau aus dem Wagen und sprach sie mit dem Wort “Mama” an. Gleichzeitig hängte sie ihr eine Kette um den Hals.

Als die Seniorin sie aufforderte dies zu unterlassen, legte die Frau die Kette auf den Rollator und stieg wieder ins Auto. Danach fuhr das Trio sofort in Richtung Lübbecke davon. Erst zu Hause bemerkte die 82-Jährige, dass ihre Goldkette, die sie um den Hals trug, verschwunden war. Daraufhin erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Da die Beamten ein erneutes Auftreten der Unbekannten nicht ausschließen können, warnen sie ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche. Gerade die Hilfsbereitschaft älterer Menschen wird von den Kriminellen gezielt ausgenutzt, so die Erfahrung der Ermittler.