<

Petershagen: Strohbrand auf Dachboden rechtzeitig bemerkt

Petershagen (mr/kpb). Am Samstagmorgen, gegen 03.35 Uhr bemerkte der Eigentümer eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Fritz-Schütte-Straße in Petershagen Brandgeruch und begab sich vom Wohnhaus zum Kuhstall. Auf dem Dachboden hatte sich das, vor zwei Tagen eingelagerte, gehäckselte Stroh so sehr erhitzt, dass es sich selbst entzündet hatte.

Die Freiwillige Feuerwehr Petershagen, sowie die Löschgruppe der Freiwillige Feuerwehr  Lahde wurden am Einsatzort zur Brandbekämpfung eingesetzt. Durch das frühzeitige Erkennen des Brandes konnte ein Schaden von Tieren und Gebäude abgewendet werden. Der Brandherd in den ca. 10-12 Tonnen Strohhäcksel wurde von der Feuerwehr auf das Hofgelände geschafft und dort gelöscht. Der nicht betroffene Teil wurde auf dem Dachboden auseinander gezogen, um nach weiteren Brandherden zu suchen. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 1.000 – 1.500 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.