<

Hille: Dach eines Stalles niedergebrannt

Hille (mr/kpb).  Dachdeckerarbeiten haben den Brand eines Pferdestalles in Hille-Nordhemmern am Dienstagvormittag ausgelöst. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Nach einer ersten vorläufigen Schätzung der Polizei entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Die Beamten wurden gegen 11.46 Uhr von der Feuerwehr über den Brand an der Straße Ovelgönne informiert. Nach Ermittlungen der Brandexperten der Polizei waren Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma am Vormittag mit Schweißarbeiten auf dem Flachdach des Stalles beschäftigt. Durch die Hitze und dem Umgang mit dem offenen Feuer geriet der direkt angrenzende Dachbereich des zirka 420 Quadratmeter großen Stalles in Brand. Hier fanden die Flammen durch das dort eingelagerte Heu und Stroh reichlich Nahrung. Begünstigt wurde die Ausbreitung des Brand noch zusätzlich durch den Wind.

Das Dach des Stalles brannte komplett ab. Tiere waren nicht in Gefahr.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.