<

Bad Oeynhausen: Rauschgift im Körper und auf der Ladefläche

Bad Oeynhausen (mr/kpb). In der Nacht zum Freitag, gegen 04:00 Uhr, befuhren Beamte der Bielefelder Autobahnpolizei die Mindener Straße in Fahrtrichtung A 2. Ihnen fiel ein vorausfahrender Klein-LKW auf. Die Polizisten hielten das Fahrzeug an und überprüften es. Dabei stellten die Beamten fest, dass der mit deutschem Kennzeichen versehene Wagen durch einen niederländischen Fahrer geführt wurde.

Der 49-jährige Holländer gab an, auf der Ladefläche des LKW Obst zu transportieren. Die Beamten ließen sich daraufhin das geladene Gut zeigen. Allerdings fanden sie kein Obst, dafür aber eine Vielzahl verschlossener Kartons. Diese verströmten einen eigentümlichen, feucht-muffigen Geruch, der durch das darin enthaltene Rauschgift “Khat” verursacht wurde.

Offensichtlich hatte sich der 49-Jährige eigenhändig von der Qualität seiner Ware überzeugt, denn ein Drogentest verlief positiv.

So nahmen die Bielefelder Polizisten den Holländer mit zur Wache nach Bad Oeynhausen, wo er sich einer Blutprobe unterziehen musste. Außer dem Rauschgift stellten die Beamten auch den Kleinlaster sicher. Der Niederländer hatte sich das Fahrzeug von einer Autovermietung geliehen und es nicht fristgerecht zurückgebracht. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet nun die Vorführung vor einem Haftrichter.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.