<

Schiffmühle Minden startet in die Kultursaison 2013

Eva Croissant gibt ein Konzert an der Mindener Schiffmühle Foto: Privat
Eva Croissant gibt ein Konzert an der Mindener Schiffmühle Foto: Privat

Minden(mr/am). Die Schiffmühle Minden startet in die Kultursaison 2013. 15 Jahre nachdem das schwimmende Mahlwerk an der Weserpromenade vor Anker gegangen ist, warten die Schiffmüller und der Kulturpartner “Das Buch” mit einem besonderen Programm auf.

Top-Star Nena sagt über die Singer-Songwriterin Eva Croissant: “Evas Stärke ist, dass du ihr jedes Wort glaubst.” Und “Dr. Ton” Xavier Naidoo sagt zu Eva: “Nur Du und Deine Gitarre – wunderwunderschön.”

Am Mittwoch, 22. Mai, 20 Uhr, wird die 21-jährige Karlsruherin, die Ende des vergangenen Jahres bei einer von Millionen Zuschauern verfolgten Talentshow begeisterte, auf der Schiffmühle mit ihren eigenen Songs gastieren.

Die Melancholie steht Eva Croissant in die Augen geschrieben, wenn sie von den vergangenen Jahren erzählt: Angefangen bei ihrem Umzug nach Karlsruhe und den Tücken in der dortigen Patchworkfamilie, über den Schulabbruch mit 17 Jahren bis hin zu ihrem unübersichtlichen Alltag als Musikerin.

All diesen Themen hat sie in ihrem Debütalbum “Du bist nicht irgendwer” ein Zuhause gegeben. Zweifelnde Worte treffen auf ihr entschlossenes und mutiges Wesen. Mit verträumten Melodien, ehrlichen Texten und ihrer ausdrucksstarken Stimme erinnert die junge Singer-Songwriterin oftmals an Silbermond.

Bereits am Samstag, 11. Mai, 20 Uhr, bilden der Mindener Autor Burkhard Hedtmann und die Musikerinnen “Die Margaritkes” mit einem neuen Programm den Auftakt der Kultursaison auf der Schiffmühle Minden. Die Einnahmen dieser Veranstaltung gehen zu gleichen Teilen an die Mindener Tafel und den Trägerverein der Schiffmühle.

Auf besonderen Wunsch der Literaturtheater-Freunde wird der Herforder Schauspieler Dieter Grell noch einmal mit Hermann Hesses “Siddhartha” auf dem schwimmenden Mahlwerk gastieren. Begleitet wird er dabei am Freitag, 24. Mai, und Samstag, 25. Mai, jeweils 20 Uhr, vom Musiker Rolf Brüggemann auf der indischen Bambusflöte.

Am 13. und 14. September, jeweils 20 Uhr, wird Dieter Grell mit dem Stück “Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten” nach dem gleichnamigen Bestseller von Alessandro Baricco an der Weserpromenade zu Gast sein.

Der Mindener Schauspieler Gregor Eckert präsentiert am Freitag, 28. Juni, 20 Uhr, das Erfolgsstück “Der Kontrabass” auf der Schiffmühle. Am 18. Oktober, 20 Uhr, wird Eckert, der im vergangenen Jahr Mark Twain verkörperte, mit seinem neuen Stück auf der Mühle auf der Weser Premiere feiern: Münchhausen.
Die Aufführung über den als Lügenbaron bekannt gewordenen Adeligen wird es auch einen Tag später, am Samstag, 19. Oktober, 20 Uhr, zu erleben geben. Den Abschluss der Kultursaison bilden wie in den vergangenen Jahren der Rezitator Frank Suchland und der Pianist Stephan Winkelhake mit ihrer Grusellesung. Die Besucher erwarten am Halloweentag, 31. Oktober, 20 Uhr, neue Geschichten aus der Schattenwelt.

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen sind ab sofort beim Kulturpartner des Vereins Schiffmühle Minden, “Das Buch” im Haus Hagemeyer, Scharn 9-17, Telefon (0571) 8889-0, in Minden erhältlich.

www.schiffmuehle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.