<

Minden: Nachbar verhindert Einbruch – Täter festgenommen

Minden (mr/kpb).  Dank eines wachsamen Nachbarn konnte die Polizei am Donnerstagvormittag an der Rodenbecker Straße einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen. Der 19-Jährige wurde kurzer Verfolgung noch in Tatortnähe festgenommen. Seinem Komplizen hingegen gelang die Flucht durch die Vorgärten.

Der Zeuge hatte gegen 9.12 Uhr zwei Unbekannte im Garten seines Nachbargrundstückes bemerkt. Kurz darauf hörte er schon das Scheibenklirren. Er griff sofort zum Telefon und wählte die 110. Als die Polizisten kurze Zeit später eintrafen, konnten sie noch beobachten, wie das Duo durch ein Loch im Gartenzaun in Richtung Kuhlenstraße flüchtete. Für den 19-Jährigen klickten jedoch wenig später die Handschellen.

Anschließend wurde festgestellt, dass die beiden Einbrecher sich zunächst auf die Terrasse des Einfamilienhauses begeben hatten und dort ein Fenster einschlugen. Noch bevor sie einsteigen konnten, traf bereits die Polizei ein.

Der 19-Jährige ist für die Ermittler kein Unbekannter. In seiner Vernehmung machte er keine Angaben. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der junge Mann später wieder mangels Haftgründe entlassen.

Die Polizei hatte im Rahmen ihres Aktionstages “Riegel vor in OWL” zur Bekämpfung der Wohnungseinbrüche am 28. Februar bereits dafür geworben, dass aufmerksame Bürgerinnen und Bürger bei verdächtigen Beobachtungen sofort den Polizeiruf 110 wählen sollten. Zudem bieten die heimischen Ordnungshüter mit dem Netzwerk “Zuhause sicher” eine kostenlose Beratung für Haus- und Wohnungsbesitzer zur Sicherung ihres Eigentums an. Weitere Infos zur Kampagne “Riegel vor” finden sich auf der Internetseite der Polizei unter www.polizei.nrw.de/minden-luebbecke/

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.