Minden: Vereiste Autoscheiben ursächlich für Unfall

Minden (mr/kpb). Offenbar hat eine völlig vereiste Frontscheibe einem 24-jährigen Autofahrer aus Minden derart die Sicht genommen, dass er am Mittwochmorgen beim Abbiegen einen entgegenkommenden Pkw übersah. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Nach Feststellungen der Polizei war der 24-Jährige gegen 7.30 Uhr auf dem Dützener Weg in Richtung Lübbecker Straße (B 65) unterwegs. Als er nach links in einen unbenannten Weg abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit dem Fahrzeug eines 43-jährigen Mannes aus Hille.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass sämtliche Scheiben an dem Wagen des 24-Jährigen komplett vereist waren und die Sicht des Fahrer erheblich eingeschränkt war. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

Ausgelaufenes Öl und Kühlwasser wurden durch die hinzu gerufene Feuerwehr abgestreut. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 4.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste der Dützener Weg für rund eine Stunde halbseitig gesperrt werden. Dies führte zu Behinderungen im Berufsverkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.