Minden: Bewaffneter Überfall auf Prüfstellenleiter

Minden (mr/kpb).  Ein 39-Jähriger Mitarbeiter einer Kfz.-Prüfwerkstatt in Minden ist am Donnerstagabend von zwei maskierten und mit einer Pistole bewaffneten Männern überfallen und ausgeraubt worden.

kuhlenstrasseDer Diplom-Ingenieur hielt sich in der Prüfhalle der Firma an der Kuhlenstraße auf, als um kurz vor 18 Uhr plötzlich das Duo vor ihm auftauchte. Die beiden etwa 35 Jahre alten und zirka 1,70 Meter bis 1,80 Meter großen Unbekannten hatten ihre Gesichter hinter Tücher verborgen. Sie hielten dem 39-Jährigen sofort die Waffe vor sein Gesicht und forderten ihn auf sich auf den Boden zu legen. Anschließend fesselten sie ihm die Hände. Obwohl ihr Opfer völlig wehrlos war, erhielt es noch mehrere Schläge gegen den Kopf. Dabei forderten die Männer mehrfach die Herausgabe von Geld.

Die Räuber entwendeten anschließend nicht nur das private Portmonee des Mannes, sondern auch einen Geldbetrag aus dem Büro. Mit ihrer Beute flüchteten sie zu Fuß. Der 39-Jährige konnte sich wenig später von den Fesseln befreien und die Polizei alarmieren. Die löste sofort eine Fahndung nach dem Duo aus, an der sich mehrere Streifenwagen beteiligten. Von den Flüchtigen fand sich jedoch keine Spur.

Die Ermittler hoffen, dass Autofahrern und Passanten das Duo vor oder nach der Tat aufgefallen ist. Beide Männer trugen Jeanshosen und dunkle, wattierte Jacken. Hinweise werden von der Polizei erbeten unter 0571-88660.