Minden: Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Minden (mr/kpb). Nach Einbruchsdiebstählen in ein Einfamilienhaus und in eine Werkstatt konnte ein Tatverdächtiger noch in der Nacht zum heutigen Freitag festgenommen werden. Gegen 00:20 Uhr wurde eine Fensterscheibe an einem Werkstattgebäude am Petershäger Weg mittels eines Steins eingeschlagen. Doch beim kompletten Öffnen des Fensters fielen Gegenstände auf den Boden. Durch diese Geräusche aufmerksam geworden, schaute eine Bewohnerin eines nahe gelegenen Einfamilienhauses nach der Ursache. Der Einbrecher, mittlerweile schon im Inneren des Werkstattbereiches angekommen, ergriff die Flucht. Doch den zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten, die mit mehreren Streifenwagen den Tatort abgeriegelt hatten, konnten den flüchtigen Einbrecher noch in Tatortnähe festnehmen.

Nicht nur dieser Einbruch, sondern vermutlich noch weitere gleichgelagerte Straftaten gehen auf das Konto des 25-jährigen Mindeners.

Er hatte Bargeld und Schmuck dabei. Beides stammt vermutlich aus Einbruchsdiebstählen in der Nachbarschaft, denn auch zumindest ein weiteres Einfamilienhaus am Petershäger Weg hatte nächtlichen “Besuch” erhalten.

In diesem Fall hatte sich der Einbrecher durch einen Wintergarten Einlass in das Haus am Petershäger Weg verschafft. Das Türschloss hatte er kurzerhand geknackt. Dabei war er offensichtlich leiser als bei seinem letzten Coup, der zu seiner Festnahme führte.

Durch den Wintergarten gelangte er auf leisen Sohlen ins Innere des Hauses. Aus dem Wohnzimmer entwendete er die Handtasche der Hausbewohnerin. Er entnahm das Portemonnaie, das er direkt dort leerte und mit der Handtasche zurück ließ. Das erbeutete Bargeld im dreistelligen Bereich nahmen ihm die Polizisten nach seiner Festnahme wieder ab.

Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.