<

Minden: Autorität – Macht – Gewalt

Minden(mr/jwk) Die Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen und Erwachsenen in unserer Gesellschaft ist ein Problem. Opfer von Gewalt oder Familienangehörige von Gewalttätern stehen diesem Phänomen oft hilflos und ratlos gegenüber. Wie können Gewaltspiralen durchbrochen werden? Wie können wir die Entstehung von grundsätzlicher Gewaltbereitschaft besser verstehen und in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen verhindern?

Dies sind Fragen, mit denen sich eine Fortbildungsveranstaltung des Früherkennungszentrums (FEZ) im Eltern-Kind-Zentrum (ELKI) im Johannes Wesling Klinikum Minden beschäftigt und zu denen es Antworten geben wird. Zu den Referenten gehören Psychologen, Pädagogen und Kriminalbeamte. Die Fortbildungsveranstaltung beginnt am Samstag, dem 20. April 2013, um 9:00 Uhr und dauert bis 17:00 Uhr. Sie richtet sich vor allem an Mediziner und Pädagogen, ist aber offen für alle Interessierten.

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.