<

Hochwasser Deutschland: Erneut Deich gebrochen

Fischbeck/Magdeburg(mr). In Sachsen-Anhalt, nahe Fischbeck ist ein Deich gebrochen und der Ort inzwischen überflutet worden. Alle Anwohner sind unterdessen aufgefordert worden ihre Häuser zu verlassen.

Mit 7,48 Metern erreichte gestern das Hochwasser in Magdeburg einen noch deutlich höheren Pegelstand als befürchtet. Inzwischen wird mitgeteilt, dass das Wasser leicht zurückgehe.

Aufgrund der weiterhin kritischen Lage sind ins Sachsen-Anhalt 44000 Menschen aufgerufen ihre Wohnorte zu verlassen.    

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.