<

Minden: Zeitungsboten überfallen

Minden(mr/kpb). Opfer eines Überfalls wurde ein Zeitungsausträger am frühen Montagmorgen in der Pöttcherstraße. Zwei Unbekannte warfen den 60-Jährigen zu Boden, schlugen ihn und entwendeten dessen Geldbörse. Der Mann wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

Nach Feststellungen der Polizei hielt sich der 60-Jährige mit seinem Handwagen gegen 4.30 Uhr in der Pöttcherstraße auf, als sich die zirka 1,65 Meter und 1,85 Meter großen Männer näherten. Das Duo hatte dabei die Gesichter mit einem Schal oder ähnliches verdeckt. Der “Größere” umfasste den Zeitungsboten von hinten, gleichzeitig versuchte sein Komplize an das Portmonee des Opfers zu gelangen.

Da dies aber an der Gegenwehr des 60-Jährigen scheiterte, wurde er von dem Unbekannten zu Boden geworfen und mehrfach geschlagen. Schließlich konnten die Diebe doch die Geldbörse aus der Hosentasche ziehen. Mit ihrer Beute, darunter etwas Kleingeld, rannten sie in Richtung Königswall davon. Der 60-Jährige erlitt neben Prellungen noch eine Platzwunde am Kopf und wollte später einen Arzt aufsuchen.

Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen schließlich ergebnislos nach dem Duo. Hinweise auf die Flüchtigen werden von den Ermittlern erbeten unter 0571-88660.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.