Bad Oeynhausen: Filzkurse auf dem Museumshof

Bad Oeynhausen(mr/sbo). Der Museumshof der Stadt Bad Oeynhausen steht für alte Handwerkstechniken und bietet immer wieder an, einzelne Techniken kennenzulernen. An zwei Terminen besteht nun in diesem Sommer die Möglichkeit, das Filzen auszuprobieren.

Das Filzen gehört zu den ältesten Techniken, um einen Stoff herzustellen. Die ältesten archäologischen Funde stammen aus der Zeit um 6000 vor Christus. Bei Filz handelt sich um einen nicht gewebten Stoff. Die Technik macht sich die Beschaffenheit der Tierhaare zu eigen, deren oberste Schicht aus feinen Schuppen besteht, die sich bei Reibung aufstellen und mit einander verhaken.

Die beiden Filzkurse auf dem Museumshof leitet Martina Pfeffer-Kaiser aus Minden. Am Samstag 20. Juli bietet sie einen Kursus für Anfänger und am Samstag 7. September einen Kurs für Fortgeschrittene an. Während im Anfängerkurs in der Fläche gefilzt wird, wird sich der Kurs für „Filzerfahrene“ mit der Hohlkörpertechnik beschäftigen. Die Kurse dauern jeweils von 11-17 Uhr.

Wer teilnehmen möchte, bringe bitte ein großes Geschirrtuch, ein Frotteehandtuch, eine Plastikwanne und Verpflegung für den Tag mit.

Die Verwaltung der Städtischen Museen nimmt ab sofort Anmeldungen entgegen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Kursgebühr: 40,– € zuzüglich Material. Die Gebühr ist bei der Anmeldung zu entrichten.

Anmeldeschluss für den Anfängerkurs: 10. Juli
Anmeldeschluss für den Fortgeschrittenen Kurs: 28. August

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.