Bad Oeynhausen/Bad-Salzuflen: Erneut Streik bei den Quellhofkliniken

Bad Oeynhausen/Bad Salzuflen(mr). Bislang liegt den Beschäftigten der Quellenhofkliniken in Bad Oeynhausen und Bad Salzuflen noch kein neues, verbessertes Angebot des Arbeitgebers vor. Das Ultimatum hat der Arbeitgeber ohne Reaktion verstreichen lassen. Das letzte Angebot, indem eine stärkere Steigerung bei den Löhnen der Neubeschäftigten zu Lasten der Altbeschäftigten geht, wurde mit großer Mehrheit von den Mitgliedern abgelehnt.

Aus diesem Grund wird die Gewerkschaft ver.di vermehrt zu Streiks und Aktionen aufrufen, um den berechtigten Forderungen der Belegschaft Gehör zu verschaffen. Nur so können wir unser Ziel nach deutlich verbesserten
Einkommen für alle Beschäftigten, insbesondere eine schrittweise Angleichung der „Neuen“ abgesenkten Tabelle an die „Alte“, erreichen. „Bislang haben wir überwiegend zu Streiks nur an einzelnen Tagen und für Teilbereiche aufgerufen. Wir können unsere Streikmaßnahmen noch massiv ausweiten und werden dies auch tun, wenn man uns dazu
zwingt..“ so Walburga Erichsmeier, zuständige Gewerkschaftssekretärin im ver.di Bezirk Herford-Minden-Lippe.

Deshalb hat die Gewerkschaft ver.di am Mittwoch, den 10 Juli 2013, alle Beschäftigten der Quellenhofkliniken (Klinik am Burggraben und Klinik Flachsheide in Bad Salzuflen, Weserklinik und Klinik am Park in Bad Oeynhausen) zu einem ganztägigen Streiktag auf.

Die gemeiname Kundgebung findet ab 8:30 Uhr vor der Weserklinik, Am Brinkkamp mit anschließender Demo durch Bad Oeynhausen mit Zwischenhalt bei der Klinik am Park.
Für das leibliche Wohl findet anschließend ein gemeinsames Streikfrühstück im Schützenhof in Herford statt.