Minden: Einbruchsversuch in Mindener Bekleidungsgeschäft

Minden(mr/kpb).  Am frühen Sonntagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge einen Einbruchsversuch in ein Mindener Bekleidungsgeschäft an der Obermarktstraße. Der Mindener informierte über den Notruf umgehend die Polizeileitstelle.

Unmittelbar vor dem Eintreffen des ersten Streifenwagens am Tatort entfernte sich der Täter, ein 41-jähriger Mindener, mit seinem Fahrrad über die Obermarktstraße in Richtung Trockenhof, kehrte jedoch anschließend zum Tatort zurück. Offenbar hatte er sich zwischenzeitlich seines Einbruchswerkzeugs entledigt, das die Polizeibeamten wenig später am Trockenhof auffanden und sicherstellten.

Der 41-Jährige hatte an der Eingangstür des Bekleidungsgeschäftes massive Beschädigungen verursacht, die jedoch nicht dazu führten, dass der Verkaufsraum betreten werden konnte. Der Mann war bei der Ausübung seines Einbruchsversuches durch den späteren Anrufer beobachtet worden. Eine konkrete Täterbeschreibung lieferte der Anrufer gleich mit. Sie passte detailliert auf die Beschreibung des Festgenommenen.

Die Beamten nahmen den bereits polizeibekannten Einbrecher vorläufig fest und transportierten ihn in das Bad Oeynhausener Polizeigewahrsam. Hier musste sich der unter Alkoholeinfluss stehende Mann einer Blutprobe unterziehen.

Er wurde im Verlauf des heutigen Montags dem Haftrichter vorgeführt, der den Mindener in Untersuchungshaft schickte. Den 41-Jährigen, der bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung trat, erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren.