<

Preußisch Oldendorf: Autofahrer leistet nach Unfall Widerstand

Preußisch Oldendorf (mr/kpb).  Ein offenbar alkoholisierter Autofahrer hat am Mittwoch in Preußisch Oldendorf einen Verkehrsunfall verursacht. Als der 41-jährige Mann daraufhin zur Polizeiwache gebracht wurde, leistete er zudem noch Widerstand.

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer gegen 17.50 Uhr auf der Straße Zur Schirmke in Richtung Bünder Straße unterwegs. Unmittelbar vor dem dortigen Bahnübergang kam ihm ein Auto entgegen, hinter dessen Steuer eine 43 Jahre alte Frau aus Lübbecke saß. Im Vorbeifahren kam es zu einer Berührung der beiden Außenspiegel. Rund hundert Meter weiter endete dann die Fahrt des 41-Jährigen. An einer Gabelung streifte er ein Verkehrszeichen und blieb schließlich mit seinem Wagen auf einem Acker stehen. Verletzt wurde niemand.

Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstandes zu.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.