Lübbecke: Handfeste Streitigkeiten beschäftigen Polizei

Lübbecke (mr/kpb). Über eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe aus Kindern und Jugendlichen sowie einem 38 Jahre alten Mann ist die Polizei am Sonntagnachmittag informiert worden. Der Vorfall, bei dem ein 13-Jähriger leichte Verletzungen erlitt, ereignete sich gegen 14.30 Uhr auf der östlich der Kreissporthalle gelegenen Kleinsportanlage. Was sich dort genau zugetragen hat, ist noch unklar.

Der 38-Jährige berichtete den Polizisten, dass er sich dort mit seinem Fahrrad aufgehalten habe. Aus der Gruppe heraus sei er dann verbal attackiert worden. Als es ihm zu bunt wurde, wollte er sich entfernen. Allerdings sei er daran von den Kindern gehindert worden. Sogar gegen sein Fahrrad sei getreten worden und man habe ihm Schläge angedroht, so der 38-Jährige.

Der 13-Jährige gab an, der Mann habe ihn bei den Handgreiflichkeiten geschlagen und am Boden liegend getreten. Die Beamten stellten bei ihm eine frische Schürfwunde fest. Zudem habe der 38-Jährige einen weiterer 13-Jähriger in die Haare gegriffen, so der Vorwurf.

Die Polizisten notierten die Personalien der Beteiligten und fertigten eine Anzeige. Was sich auf dem Hartplatz tatsächlich ereignet hat, versuchen die Ermittler nun in Vernehmungen herauszufinden.