Minden: Tankstellenüberfall scheitert an cooler Kassiererin

Minden(mr/kpb). Am Samstagabend, gegen 21:00 Uhr, betrat ein junger Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Königstraße in Minden. Durch Kapuze und hochgezogenen Rollkragen vermummt und die Hände in der Jacke verborgen, forderte er die Herausgabe von Bargeld. Die 18-jährige Angestellte entgegnete, dass sie gleich den Alarmknopf drücken und die Polizei rufen würde. Daraufhin forderte der Mann in nun schärferem Ton das Geld aus der Kasse.

Glücklicherweise fuhr nun ein Kunde auf das Tankstellengelände, was den jungen Mann zur Aufgabe seines Plans bewegte. Er verließ das Gelände und traf im Außenbereich auf zwei weitere männliche Personen, die sich dann zu Fuß auf der Königstraße stadtauswärts bewegten.

Als die drei kurz darauf erneut das Tankstellengelände aufsuchten, verständigte die junge Frau die Polizei. Doch die drei Unbekannten entfernten sich, ohne dass einer der Männer den Verkaufsraum erneut betreten hatte, nun in Richtung Stadtmitte.

Beschreibung der drei verdächtigen Personen:

Täter: Ca. 16-20 Jahre alt, offensichtlich aus dem arabischen Raum stammend, bekleidet mit einem dunklen Rollkragenpulli und einer dunklen Kapuzenjacke. Bei seinem zweiten Besuch trug der Tatverdächtige statt der Jacke nun ein dunkles Sakko, auch den Rollkragenpulli hatte er abgelegt.

Begleitperson 1: größer als der Täter, bekleidet mit einer schwarzen Kapuzen-Weste und einem weißen Langarmshirt, Blue Jeans und schwarzen Turnschuhen mit weißen Streifen.

Begleitperson 2: ca. so groß wie der Täter, dunkel gekleidet, dunkle, kurze, glatte Haare.

Ein sofort eingeleitete Fahndung nach den drei Personen verlief negativ.

Hinweise nimmt die Polizei in Minden unter ihrer Rufnummer 0571 – 88660.