<

Minden: Einbrecher am ersten Weihnachtsfeiertag aktiv

Minden(mr/kpb) – Mehrere Wohnungseinbrüche in MInden beschäftigten die Polizei am ersten Weihnachtsfeiertag. So wurden die Beamten zur Lübbecker Straße, Zum Habsburgerring und zur Straße In der Brache gerufen.

Gegen 17.30 Uhr beobachtete eine Nachbarin, wie ein etwa 50 Jahre alter Mann mit einem Herrenrad sich an einem Haus an der Lübbecker Straße zu schaffen machte. Wenig später hörte sie lautes Scheibenklirren und sah, wie sich der Unbekannte mit seinem Rad aus dem Staub machte. Als die Frau nach sah, entdeckte sie zwei eingeschlagene Fensterscheiben an dem Einfamilienhaus. Da deren Bewohner nicht zu Hause waren, rief die Zeugin die Polizei. Die stellte fest, dass der Einbrecher mit einem Stein die Scheiben zertrümmert hatte. Ins Haus war er aber nicht eingestiegen.

Dies gelang aber einem Einbrecher in Rodenbeck, welcher auf einen Balkon kletterte und ein auf “Kipp” stehendes Fenster zum Einstieg in eine Wohnung “In der Brache” nutzte. Hier lag die Tatzeit zwischen 17 und 21 Uhr. Nachdem der Unbekannte mehrere Schränke durchwühlt hatte und deren Inhalt wahllos auf dem Boden verteilt hatte, entwendete er ein Laptop, Uhren und einen Fernseher.

Am Habsburgerring öffneten der oder die Täter zwischen 16 und 18 Uhr ebenfalls ein in Kippstellung stehenden Fensterflügel einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Unbemerkt von den in einem Nachbarraum befindlichen Bewohnern wurde eine Geldbörse gestohlen.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Einbrüchen besteht, wird jetzt von der Polizei geprüft. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise unter 0571-88660.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.