Lübbecke: Spaziergänger als Zeugen nach Brand im alten Asylbewerberheim gesucht

Lübbecke (mr/kpb).  Nach dem Brand in einer ehemaligen Asylbewerberunterkunft an der Roten Mühle in Lübbecke setzt die Polizei ihre Ermittlungen zu der Brandstiftung fort. Jetzt suchen die Beamten vier Spaziergänger als mögliche Zeugen.

Die Ermittlungen ergaben, dass am Sonntag, 19. Januar, gegen 7 Uhr zwei Personen zu Fuß auf dem Jockweg in Richtung Rahdener Straße unterwegs waren. Zeitgleich gingen zwei weitere Personen aus Richtung Rote Mühle kommend an der Ronceva entlang in Richtung Jockweg. Möglicherweise sind sich die Spaziergänger sogar begegnet. Sie werden gebeten sich bei den Brandermittlern in Minden unter 0571-88660 zu melden.

Wie bereits berichtet, schlugen an dem Sonntagmorgen gegen 7.20 Uhr Flammen aus dem Dach eines der drei seit längerer Zeit leerstehenden Gebäuden. Anschließende Ermittlungen ergaben, dass das Feuer an zwei unterschiedlichen Stellen ausbrach. Ein zweiter Brandherd befand sich im Erdgeschoss eines Nachbargebäudes. Verletzte gab es nicht.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.