Wechsel an der Spitze des Johannes Wesling Klinikums Minden

Minden(mr/jw) Der Geschäftsführer des Johannes Wesling Klinikums Minden (JWK) verlässt die Mühlenkreiskliniken (MKK). Spätestens Ende September 2014 geht Robert Möller nach Stralsund. Dort übernimmt der Arzt und Gesundheitsökonom die Geschäftsführung des HELIOS Hanseklinikums Stralsund.

„Es fällt mir sehr schwer, das JWK und meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach zwei Jahren zu verlassen“, erklärt der 47-Jährige. „Allerdings bieten sich für mich bei HELIOS neue berufliche Perspektiven in einem dynamisch wachsenden Großkonzern in der Alleinverantwortung für ein Krankenhaus.“ Robert Möller ist es in seiner Mindener Zeit gelungen, das Johannes Wesling Klinikum innerhalb der Mühlenkreiskliniken medizinisch und wirtschaftlich weiter zu entwickeln und in die Gewinnzone zu führen.

„Er hat durch hervorragende Arbeit das JWK und die Mühlenkreiskliniken auf ihrem erfolgreichen Weg weiter voran gebracht“, hält Dr. Matthias Bracht, MKK Vorstandsvorsitzender, fest. Das JWK ist ein sehr leistungsfähiger Maximalversorger und bietet, im Konzert der Mühlenkreiskliniken, als großer und erfolgreicher kommunaler Klinikverbund, besondere Perspektiven. „Wir werden zeitnah einen kompetenten neuen Geschäftsführer oder eine kompetente neue Geschäftsführerin benennen“, betont Bracht. Das Verfahren zur Nachbesetzung hat der Vorstand bereits in Abstimmung mit dem MKK-Verwaltungsrat auf den Weg gebracht.