<

Rahden: Zusammenprall auf Kreuzung – Ampel zuvor ausgefallen

Rahden (mr/kpb). Bei einem Verkehrsunfall auf der B 239 in Rahden ist am Pfingstmontag eine Frau (58) aus Rendsburg (Schleswig Holstein) leicht verletzt worden. Sie saß auf dem Beifahrersitz eines Mercedes Vito, als dieser mit einem anderen Mercedes zusammen stieß.

Nach Erkenntnissen der Polizei war eine 18 Jahre alte Autofahrerin aus Rahden gegen 13.50 Uhr auf der Lemförder Straße in westlicher Richtung unterwegs und wollte die Diepholzer Straße (B 239) geradeaus überqueren. Grundsätzlich regelt eine Ampelanlage die Vorfahrt an der Kreuzung. Diese war jedoch zum Unfallzeitpunkt außer Betrieb. Daher musste die junge Frau auf Grund der vorhandenen Verkehrszeichen die Vorfahrt beachten.

Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision mit dem Vito, dessen 63-jähriger Fahrer in Richtung Norden fuhr. Ein alarmierter Rettungswagen brachte die verletzte Beifahrerin ins Krankenhaus nach Rahden. Die Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 35.000 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.